Löschcontainer für Elektofahrzeuge - Aerosollöschanlagen

Direkt zum Seiteninhalt
Löschcontainer für Elektrofahrzeuge

Fahrzeuge mit Elektroantrieb erfreuen sich einer stetig zunehmenden Beliebtheit. Allerdings steht die Elektromobilität jedoch noch am Anfang und es gibt nur wenige Erfahrungen im täglichen Umgang mit elektrobetriebenen Fahrzeugen.

So haben in der Vergangenheit kuriose Brände von Elektrofahrzeugen für Aufsehen gesorgt und Fragen zu einer geeigneten Brandbekämpfung aufgeworfen.

Konventionelle Löschversuche mit Feuerlöschern der Brandklassen A, B und C schlugen fehl oder waren nur bedingt einsatztauglich, da sich deren Löschwirkung als sehr eingeschränkt erwies.

Auch CO2-Löschanlagen oder andere Löschgase eigenen sich nicht zur Löschung von lithiumhaltigen Batterien, da diese während der Verbrennung ihren zum Brand benötigten Sauerstoff selbst produzieren.

Die vorab beschriebene Problematik zeigt die massiven Schwierigkeiten auf, die sich beim Bergen oder Entsorgen eines havarierten oder defekten Elektrofahrzeuges ergeben.

Mechainsche Beschädigungen oder thermische Überbelastungen an den Batterien können zu inneren Kurzschlüssen führen, die dann eine derartige Hitze entwickeln, dass es zu einem Brand bzw. zu einer Explosion kommt - auch Stunden später noch.

Das Fahrzeug erleidet einen Totelschaden.

Gleiches geschieht auch beim präventiven Fluten, das vollzogen wird, um eine mögliche Wiederentzündung der Batterien während des Transportes oder der Lagerung des Fahrzeuges zu vermeiden. Hier wird das Elektrofahrzeug zur Kühlung vorsorglich in einen mit Wasser gefüllten Behälter eingetaucht.

Das Aerosollöschmittel Stat-X für Löschcontainer

Die Aerosollöschtechnik kann hier schon im Vorfeld das Schadensrisiko und die Gefahr für die Einsatzkräfte deutlich reduzieren, so dass auch eine Flutung des Fahrzeuges nicht mehr zwingend erforderlich wird. Ein kostspieliger Schaden des Fahrzeuges durch das Aerosollöschmittel wird verhindert, und es wird keine kontaminierte Löschflüssigkeit erzeugt.

Das Aersol-Löschmittel greift keine Materialoberflächen an und lässt sich nach einer Löschung leicht wieder entfernen. Das Aerosol bekämpft und löscht das Feuer nicht durch Erstickung oder Kühlung, sondern durch Hemmung der chemischen Verbrennungsreaktion auf Molekularbasis.
Telefon +49 (0)30 84 41 49 80
Fax +49 (0)30 84 41 49 88
E-Mail info@degesa.de
Zurück zum Seiteninhalt